gezeiten - poesie und mehr

anläßlich der pfirsichblüte in einem dorf schensis

...


im süddorf brach heut grenzenlos
die pfirsichblüte auf:
ich war davon so sehr gerührt,
weil sie von selber kam.

die sonne sinkt, der nachtwind bläst
und röte füllt den grund:
doch niemand löst das rätsel mir,
für wen sie so geblüht.




bo djü-i

5.10.07 00:00

Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


quersatzein / Website (5.10.07 06:53)
Oh ja, was können wir oft mehr als staunen...

Liebe Grüsse an dich, Eva!
Brigitte


eva (5.10.07 15:52)
liegt nicht beinahe etwas wie schmerz darin, daß wir es nicht erraten können?

liebe grüße auch an dich, brigitte!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen